Finde Deinen passenden Hantelständer

Hantelständer für die Langhantel

Ab einem gewissen Zeitpunkt ist ein Hantelständer einfach notwendig, um ein ordentliches Training zu absolvieren. Viele der effektivsten Übungen, wie zum Beispiel Bankdrücken oder Kniebeuge, kann man nur mit einem vernünftigen Hantelständer ausführen.

Wenn man sich einen Langhantelständer zulegen möchte, muss man allerdings einige Dinge beachten und sollte sich mit Bedacht für einen qualitativ hochwertigen Hantelständer entscheiden.

Auf dem Markt gibt es unterschiedliche Modelle, die sich oftmals in ihrer Größe, Qualität, Stabilität und den unterschiedlichen Funktionsweisen unterscheiden. Wir verstehen daher total, dass du schnell bei so vielen Modellen nicht weißt, welches Gerät das Beste für dich ist! Damit du den Überblick behältst, haben wir dir eine Übersicht der Top Modelle zusammengefasst.

 

Außerdem haben wir selber auch eine Langhantelablage in Benutzung. Diese zeigen wir dir hier einmal:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/-Rb4LW2wqW8

 

Ein Hantelständer Test zu lesen ist besonders empfehlenswert, bevor du dir ein Produkt kaufst. Denn ein Test hilft dir dabei, die Modelle zu vergleichen. Daher haben wir etliche Informationen von verschiedene Hantelständer Tests auf dieser Seite zusammengefasst und viele Kundenrezensionen von verschiedenen Online Shops studiert. Auf diese Weise können wir dir hier den besten Überblick aus sämtlichen Testquellen liefern.

 

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Hantelständer ist ein sehr beliebtes Gerät auf dem Markt. Es besteht meistens aus einer Stahlrahmen Konstruktion und ist für etliche Übungen geeignet.
  • Eine massive Ausführung und verschiedene Ablagehöhen der Langhantel machen einen Hantelständer flexibel einsetzbar.
  • Als Extra ist eine Aufnahme an Gewichten und einstellbare Höhen sehr praktisch.

 

Was ist ein Hantelständer?

Ein Hantelständer ist eine Konstruktion, meistens aus Stahl, die als Ablage von Langhanteln dient. Dabei wird die Ablage für Hanteln zum Fitness eingesetzt und ermöglicht durch die unterschiedlichen Höhen Unterstützung bei verschiedene Übungsvarianten.

Kniebeugen, Bankdrücken, Squats und weitere Fitnessübungen werden mit einem Hantelständer unterstützt.

 

Was für verschiedene Hantelständer gibt es?

Die Hantelständer unterscheiden sich in vielen Punkten, wie die Stabilität, Maße und weiteren Eigenschaften. Generell werden jedoch bei der Ausführung von Hantelständer drei Arten unterschieden:

  • Das stabile Gerät als eine zusammenhängende Konstruktion (meist bis hüfthoch).
  • Der Hantelständer in Form von 2 frei stehenden Ständern.
  • Die fast Körpergröße Hantelständer, die eine Vielzahl an weiteren Übungen ermöglicht.

 

Generell kann gesagt werden, dass die 2 unabhängigen Ständer mehr Flexibilität bieten als eine zusammenhängende Konstruktion, denn je nach Hantellänge kannst du die Entfernung der Ständer anpassen. Eine zusammenhängende Konstruktion bietet oftmals mehr Stabilität, ist dafür jedoch nur für eine gewisse Länge einer Langhantel ausgelegt.

Bei der zusammengehörigen Konstruktion gibt es noch das übergroße Modell, welches fast deiner Körpergröße entspricht. Hier kannst du mehr Übungen machen, die auch das Ablegen in höheren Höhen erfordern.

 

Wenn du also Langhanteln besitzt, die die gleiche Größe aufweisen und es passende Ständer als ein zusammenhängendes Gerät gibt, solltest du dich für einen zusammengehörigen Hantelständer entscheiden. Aber wenn du gerne mehr Flexibilität möchtest und unterschiedliche Hanteln verwendest, bietet sich die Konstruktion aus 2 Ständern an.

 

Welche Übungen kann ich mit einem Hantelständer machen?

Welche Übungen mit einem Hantelständer umgesetzt werden können, hängt von dem jeweiligen Modell ab. Generell dient eine Langhantelablage jedoch nur als Unterstützung, mit der keine Übungendirekt gemacht werden können, sondern zusätzlich noch eine Langhantel benötigt wird.

In Kombination mit einer Langhantel lassen sich mit einer Ablage jedoch etliche Übungen durchführen. Die klassischen Übungen sind dabei Kniebeugen, Kreuzheben und Bankdrücken, die wir dir jetzt vorstellen. Bei Bedarf benötigst du für weitere Übungen noch einige Hilfsmittel wie eine Hantelbank.

 

Kniebeugen

Kniebeugen sind der Klassiker und sehr effektiv für deine Bein- und Gesäßmuskulatur. Dazu stellst du dich hüftbreit hin, die Füße zeigen nach vorne und dann legst du die Langhantelstange auf deine Schultern. Anschließend fasst du die Stange weiter als schulterbreit an, dein Blick ist nach vorne gerichtet und deine Kniebefinden sich in einer kleinen Beugung.

Dann kommt es zur Squat Bewegung, bei der du die Knie weiter beugst, bis deine Oberschenkel und Unterschenkel in einem 90 Grad Winkel stehen. Der Oberkörper neigt sich dabei ein wenig nach vorne, bleibt aber in sich gerade. Anschließend drückst du dich mit der Kraft deiner Beine wieder in die Ausgangsposition.

 

Kreuzheben

Kreuzheben ist einer der besten Übungen um deine Rücken- und Beinmuskulatur zu stärken. Dazu stellst du dich enger als schulterbreit hin. Die Langhantel liegt direkt vor dir, sodass du diese schulterbreit greifst, nachdem du in die Knie gegangen bist. Dabei zeigen die Handflächen nach vorne und die Brust wird rausgedrückt, während die Schulterblätter nach hinten gezogen werden.

Aus dieser Position richtest du dich dann auf, während du einatmest. Dabei ziehst du das Gewicht entlang den Schienbeinen und deines Oberschenkels nach oben. Sobald die Stange über deinem Knie ist, richtest du den Oberkörper langsam auf, bis du aufrecht stehst. Zum Schluss lässt du das Gewicht wieder kontrolliert herunter (sehr eng an den Oberschenkeln entlang). Der Rücken und der Kopf befinden sich dabei immer in einer Linie.

 

Bankdrücken

Bankdrücken ist besonders bei Männern sehr beliebt, um die Brustmuskulatur zu trainieren.Dazu legst du dich mit dem Rücken auf eine Hantelbank, winkelst deine Beine an und greifst die Langhantel breiter als schulterbreit. Die Langhantel ist dabei auf Brusthöhe.

Aus dieser Position beugst du deine Ellbogen vorsichtig, sodass die Hantel in Richtung Brust geht. Wenn die Hantel sich über der Brust befindet (niemals ablegen), stemmst du das Gewicht wieder nach oben, sodass die Ellbogengelenke durchgestreckt werden.

 

Weitere Übungen

Die genannten Übungen sind die drei beliebtesten Übungen mit einer Langhantel und -ablage. Weitere Übungen, die noch mehr Abwechslung bieten, sind:

  • Ausfallschritt– diese ist besonders effektiv für die Gesäßmuskulatur und für die Oberschenkel.
  • Vorgebeugtes Rudern– diese Übung ist für die obere Rückenmuskulatur da.
  • Bizeps Curl- stärkt die Brustmuskulatur und ist eine tolle Übung auch für Anfänger.
  • Umsetzen & Stoßen (=Clean & Press)- eine gute Kräftigung der Schultermusikaltur und des gesamten Rückens.
  • Frontziehen– ähnlich wie das vorgebeugte Rudern, bloß in einer aufrechten Haltung.

Bitte überschätze dich jedoch nicht bei den Übungen. Unkorrektes oder übermäßiges Training, welches nicht an deinen körperlichen Voraussetzungen angepasst ist, kann zu Gesundheitsgefahren führen! Außerdem solltest du dich vor jedem Training gut aufwärmen, die entsprechenden Übungen nach Vorschrift durchführen und im Endeffekt auf die Abkühlphase achten (Aufwärmphase – Trainingsphase – Abkühlphase).

 

Vorteile und Anwendungsbereiche von Hantelständer

Die Vorteile eines Hantelständer liegen ganz klar auf der Hand: du erleichterst dir das Training mit einem Hantelständer enorm! Denn diese unterstützt dich beim Halten und Lagern der Langhantel und das auch während des Trainings. So kannst du viele Übungen mit einer Langhantel machen, die du ohne Ablage evtl. nicht ausführen konntest. Weitere Vorteile wollen wir hier jedoch nicht vorweg nehmen, denn mit diesen beschäftigen wir uns in der Frage weiter unten.

Ein Hantelständer hat zwei „Hauptanwendungsbereiche“: einmal im Fitnessstudio und einmal für das Hometraining.

Dabei wird es stetig von Menschen genutzt, die gerne mit Gewichten trainieren und ihre Fitness erhöhen wollen. Im Homebereich kann ein Hantelständer genauso wie im Fitnessstudio für viele Übungen genutzt werden.

 

Worauf sollte man vor dem Kauf des Hantelständer achten?

Beim Kauf eines Hantelständer solltest du auf verschiedene Kriterien achten, die wir dir im Folgenden vorstellen werden. Diese einzelnen Kriterien solltest du dann an deine Wünsche anpassen, damit du zu deinem Wunschmodellfindest.

 

Modellwahl

Oben haben wir dir bereits die unterschiedlichen Modellarten vorgestellt. Diese haben jeweils ihre Vor- und Nachteile. Bevor du dich auf ein Modell fixierst, solltest du also unbedingt davor klären, welche Variante dir am besten gefällt.

Die zweiteiligen Modelle sind besonders für ein flexibles Training mit unterschiedlich langen Hanteln geeignet. Die großen Modelle sind auch z.B. für Kniebeugen geeignet und die kleinen Modelle helfen dir besonders bei klassischen Übungen.

 

Stabilität

Die Stabilität eines Hantelständer ist enorm wichtig und sollte mit einer der Hauptkriterien für eine Langhantelablage sein. Denn was nützt dir eine Ablage, die deine Gewichte nicht richtig halten kann? Nichts!

Achte daher hier besonders auf die Qualität, die Robustheit und die Schweißnähte. Diese geben dir Auskunft über die Stabilität.

Sicherung

Gerade für Anfänger ist es extrem wichtig, dass der Hantelständer über eine Sicherung verfügt. Man kann sich mit dem Trainingsgewicht sehr schnell überschätzen. Dann ist es wichtig, dass im Notfall eine Sicherung da ist, um die Langhantel abzufangen.

Außerdem ist es auch ein psychologischer Vorteil, wenn man weiß, dass einem nichts passieren kann. So geht man viel eher an sein persönliches Maximum und kann besser Reize im Muskel setzen.

Maximale Belastung

Je nach Qualität und Material kommt jeder Ständer irgendwann an seine Grenzen. Deshalb sollte man unbedingt die maximale Belastung beachten, welche vom Hersteller ausgelegt wird. Wir wollen ja nicht, dass uns das Gerät frühzeitig auseinanderbricht.

Mittlerweile halten die meisten Hantelständer mindestens 100 kg stand, dennoch sollte man dies immer überprüfen. Gerade Fortgeschrittene Kraftsportler brauchen oft mehr als 100 kg Gewicht.

Höhenverstellbar – ja oder nein?

Jeder Mensch ist anders und das ist auch gut so. Das gilt natürlich auch für die Körpermaße. Deswegen muss man allerdings darauf achten, dass der Hantelständer Höhenverstellbar ist, bzw. verschiedene Abstufungen vorhanden sind.

Gerade wenn man verschiedene Übungen, wie zum Beispiel Bankdrücken oder Kniebeuge, machen möchte, ist es wichtig, dass man die Höhe verstellen kann.

Extras

Einige Modelle besitzen noch einige kleine Extras. Hier können zum Beispiel Gummi-Kappen-Enden genannt werden, die den Boden schonen. Einige Hantelständer haben auch eine Ablage für Gewichte. Wenn du eins dieser Features wünschst, musst du besonders darauf achten.

Das ist nur eine grobe Auswahl von den Dingen, auf die du beim Kauf eines Hantelständer achten musst. Wenn du dir von diesen Eigenschaften schon ein genaues Bild machen konntest, bist du einen Schritt näher an deinem Wunschmodell dran.

 

Wie wichtig ist die max. Gewichtsbelastung?

Wie bei der Frage davor schon erwähnt, spielt die maximale Gewichtsbelastung bei der Auswahl deines Hantelständer eine wichtige Rolle. Denn die Gewichtsbelastung ist im Endeffekt dafür entscheidend, wie viele Langhanteln bzw. wie schwer deine Langhantel sein darf, die du auf die Ablage legst.

Damit bestimmt die maximale Gewichtsbelastung automatisch, wie schwer deine Gewichte sein dürfen. Wenn du ein Anfänger bist, dann reichen 150 Kilogramm locker aus. Aber wenn du ein Profi bist und mehr als 150 Kilogramm stemmen kannst, solltest du auf eine höhere Gewichtsbelastung achten.

 

Kann ich einen Hantelständer auch als Kniebeugenständer nutzen?

Ja, du kannst einen Hantelständer auch als Kniebeugenständer nutzen. Dennoch wird diese Funktionalität nicht von jedem Hantelständer unterstützt!

Wenn du also nach einer Langhantelablage suchst, die du ebenfalls als Kniebeugenständer verwenden kannst, solltest du insbesondere auf die Produktbeschreibung achten. Bei vielen Modellen wird diese Funktionalität explizit erwähnt, dennoch gibt es einige Modelle, die dies nicht ausdrücklich erwähnen.

Daher können wir dir als Richtwert nennen, dass auch Modelle, die nicht als „Kniebeugenständerdeklariert werden, solche sind, wenn:

  1. Eine Ablagemöglichkeit für die Langhantel ungefähr auf deiner Schulterhöhe liegt.
  2. Die Stabilität der Ablage ausreichend ist, um das Gewicht deiner Langhantel zu tragen. Dabei musst du unbedingt beachten, dass je höher die Langhantel abgelegt wird, desto wackeliger die Angelegenheit wird.

Wenn du Zweifel hast oder dir bei einem Modell trotzdem nicht sicher bist, ob dieses wirklich als Kniebeugenständer genutzt werden kann, solltest du beim Hersteller nachfragen.

Wie du siehst, kann man einen Hantelständer auch als Kniebeugenständer verwenden. Wenn dein Wunschmodell nicht explizit als Kniebeugenständer deklariert ist, dann kann dieses trotzdem als solches verwendet werden, wenn die zwei genannten Voraussetzungen erfüllt sind. Oder du fragst beim Herstellernach, der kann dir Auskunft darüber geben.

 

Was kostet ein Hantelständer?

Die Kosten für einen Hantelständer variieren von Modell zu Modell, weshalb der Preis nicht pauschalisiert werden kann. Einfache Hantelständer bekommst du jedoch schon im unteren zwei-stelligen Bereich. Diese sind jedoch meistens nicht für Profis ausreichend, die ein professionelles Training durchführen wollen.

Gescheite Modelle bekommst du bereits ab dem oberen zwei-stelligen Bereich, das sind meist zwar schlichte Modelle, die jedoch sehr effizient eingesetzt werden können.

 

Wenn du eher nach einen vielseitig einsetzbaren Hantelständer suchst, die mehr Einstellmöglichkeiten besitzt, solltest du ein klein wenig tiefer in die Tasche greifen. Diese bekommst du im dreistelligen Bereich. Besonders die fast körpergroßen Geräte kosten ein wenig mehr, aber dafür zahlen sich die Kosten durch ein effizientes Training schnell aus.

Die Kosten für einen Hantelständer sind recht günstig, wenn du den Preis einer Mitgliedschaft eines Fitnessstudios gegenüberstellst. Und mit einer eigenen Langhantelablage hast du noch weitere Vorteile von deinem privaten Fitnessbereich Zuhause.

 

Vorteile und Nachteile eines Hantelständer

Da du nun die nötigen Background-Informationen zu einem Hantelständer bekommen hast, solltest du vor dem Kauf auch die Vor- und Nachteile eines Hantelständer bedenken. Diese stellen wir dir nun vor. Aber eins können wir dir vorweg nehmen: Du wirst von den Vorteilen begeistert sein! 🙂

Der größte Vorteil einer eigenen Langhantelablage liegt vermutlich darin, dass du dir den Gang zum Fitnessstudio sparst. Du kannst 24/7 von Zuhause aus trainieren und das wann immer du möchtest! Außerdem besteht nicht die Gefahr, dass die Langhantelablage bereits von jemand anderen besetzt ist – so wie es im Fitnessstudio der Fall sein kann.

 

Dies lässt gleichzeitig auf den nächsten Vorteil schließen: es sind keine Gebrauchsspuren von anderen Sportlern an deiner eigenen Langhantelablage zu finden. Im Fitnessstudio kann es nämlich dazu kommen, dass dein Wunschgerät ständig verwendet wird, wodurch die Geräte schnell keine 1A Qualität mehr besitzen. Diese Gefahr kannst du mit deiner eigenen Langhantelablage ausschließen.

Weiterhin ist es noch von Vorteil, dass du deine persönliche Langhantelablage auf deine Trainingswünsche personalisieren kannst. So stellst du zum Beispiel die richtigen Höhen für deine Körpergröße bei der Ablagefläche ein.

 

Damit ist deine eigene Langhantelablage bestens auf deinen Körper ausgelegt. Im Fitnessstudio als Vergleich musst du die Höhen an deine körperliche Maße immer wieder vornehmen oder es werden universelle Geräte eingesetzt, die nicht zu 100% optimal zu deinem Körper passen.

Weiterhin muss erwähnt werden, dass eine Langhantelablage ein platzsparendes Fitnessgerät ist, welches dir ein intensives Training ermöglicht. Mit der Hilfe einer Langhantelablage kannst du viele Übungen ausführen, die deiner körperlichen Fitness zu Gute kommen.

 

Im Gegensatz zu anderen Fitnessgeräten ist eine Langhantelablage mit der geringen Größe außerdem noch platzsparend. Außerdem ist eine Langhantelablage tendenziell ein günstiges Gerät für die Fitness.

Die große Vielfalt an Angeboten für Langhantelablagen macht es außerdem möglich, dass du ein tolles Gerät finden wirst, welches genau deinen Wünschen entspricht. Denn bei einer Langhantelablage gibt es einige Unterschiede, wodurch du dich für die Eigenschaften entscheiden kannst, die genau deinen Wünschen entsprechen.

 

Der letzte gute Vorteil bei einer eigenen Langhantelablage ist die Möglichkeit, das Gerät aufzurüsten und das Training mit weiteren Geräten zu unterstützen. So kannst du zum Beispiel deine Langhantelablage mit einer Hantelbank aufrüsten oder weitere Trainingselemente problemlos hinzufügen. Dadurch kannst du nach und nach flexibel dein eigenes Home-Fitnessstudio nach deinen Vorstellungen aufbauen.

Nun haben wir dir einige entscheidende Vorteile geliefert, dennoch müssen auch die wenigen Nachteile erwähnt werden. Zum einen ist eine Langhantelablage zwar ein preisgünstiges Fitnessmodell im Gegensatz zu anderen Geräten, dennoch müssen die Kosten aufgewendet werden.

 

Außerdem bringt dir die Anschaffung einer eigenen Langhantelablage nichts, wenn du keinen Platz dafür hast. Zwar besitzt eine Langhantelablage einen geringen Platzbedarf, dennoch muss dieser geringe Platzauch zur Verfügung stehen.

Der letzte negative Aspekt einer Langhantelablage ist der, dass eine Langhantelablage als einzelnes Gerät noch nicht einsatzfähig ist. Um mit einer Ablage trainieren zu können, musst du dir passenden Langhanteln anschaffen. Diese sind meistens nicht im Lieferumfang bei einer Langhantelablage mit inbegriffen.

So, nun hast du jede Menge Vorteile und einige Nachteile gehört. Damit du dich an alle noch erinnerst, haben wir dir hier einen Überblick der Vor- und Nachteile erstellt:

Vorteile:

  • große Vielfalt an Angeboten
  • 24/7 Training ohne Anreise
  • Keine Gebrauchsspuren von „Fremden“
  • Geringe Anschaffungskosten und dem geringen Platzbedarf
  • Tolles Fitnessgerät mit wenig Platzbedarf
  • Viele Übungen können umgesetzt werden
  • Aufrüstbar

Nachteile:

  • Preis muss aufgewendet werden
  • Platz wird benötigt
  • Zur Verwendung wird mindestens eine Langhantel benötigt

Mit den genannten Vorteilen bietet eine Langhantelablage ein wirklich tolles Fitnessgerät! Uns haben die Vorteile direkt überzeugt und hoffen, dass wir dich auch noch zu den Fitnessbegeisterten zählen können.

 

Wo am besten einen Hantelständer kaufen?

Schön, dass du dich für den Kauf eines Hantelständer entschieden hast und jetzt die Entscheidung aussteht, wo du am besten einen Hantelständer kaufst. Hier steht zur Auswahl, das Produkt entweder im Internet oder im Einzelhandel zu kaufen. Diese beiden Möglichkeiten möchten wir dir nun mit ihren Vor- und Nachteilen vorstellen.

Als erstes soll der Aspekt der Auswahl analysiert werden. Im Einzelhandel bekommst du viele Modelle vorgestellt, die der Laden führt. Dabei hast du eine direkte Warenvorführung im Laden und kannst dir ein persönliches Bild von dem Produkt machen.

Dies spricht zuerst für den Kauf im Einzelhandel. Dabei musst du aber bedenken, dass du im Internet hingegen von jedem(!) Anbieter und jedem Modell auf dem Markt Informationen bekommst. Damit bist du nicht beschränkt auf die Produkte, die nur ein einzelner Laden führt. Es kann ja auch sein, dass ein Produkt viel besser zu dir passt, welches der Laden aber nicht führt. Damit geht der Punkt der Auswahl definitiv an den Kauf im Internet.

 

Bei der Beratung erscheint ein anderes Bild. Im Einzelhandel kannst du dich persönlich beraten lassen, was das Internet nicht bieten kann. Dafür gibt es jedoch hier auch einen Punkt Abzug, weil der Servicemitarbeiter dich nur zu den Produkten beraten kann, die der Laden auch führt.

Im Internet gibt es zwar keine face-to-face Beratung, dafür gibt es aber eine Hilfestellung über die Kundenrezensionen. Diese bieten dir meistens einen viel besseren Einblick in das jeweilige Produkt, als der Servicemitarbeiter preisgeben würde. Denn negative Aspekte werden hier auch genannt. Damit ist der Punkt unentschieden, aber tendenziell würde das Internet auch hier gewinnen.

 

Preislich gesehen ist das Internet im Gegensatz zum Einzelhandel auch deutlich im Vorteil. Denn im Einzelhandel musst du den gewünschten Preis des Geschäftes bezahlen. Im Internet hingegen hast du über verschiedene Preisvergleichsseiten direkt einen Einblick darüber, in welchem Onlineshop das Produkt am günstigsten angebotenwird.

Außerdem siehst du direkt, in welchem Shop dein Wunsch-Hantelständer vielleicht im Sale ist und du dadurch ein Schnäppchen ergattern kannst.

Beim zeitlichen Faktor zeigt sich die gleiche Präferenz. Denn wenn du im Internet shoppst, ist der Bestellvorgang meist in wenigen Schritten abgeschlossen. Beim Kauf im Einzelhandel hingegen musst du zum Geschäft fahren, vor Ort einen Parkplatz suchen und das jeweilige Modell im Geschäft finden.

 

Das dauert natürlich länger als das gewünschte Produkt im Internet auszuwählen. Außerdem kommen beim Kauf im Einzelhandel noch Spritkosten oder ggf. auch Kosten für den öffentlichen Verkehr dazu. Diese Kosten sparst du dir beim Kauf im Internet zusätzlich, weshalb hier wieder der Punkt ans Internet geht.

Der nächste Aspekt, den wir hier analysieren wollen, ist der Transport. Hier zeigt sich wieder das gleiche Bild. Denn im Internet ist der Versand des Produktes meist kostenlos, dafür musst du aber wenige Werktage auf deinen Hantelständer warten.

 

Beim Kauf im Einzelhandel brauchst du zwar nicht auf dein Produkt warten, dafür musst du es aber schleppen. Gerade eine Langhantelablage wiegt meist mindestens 15-20 Kilogramm, weshalb du dir das Produkt nicht eben mal unter den Arm klemmen kannst. Daher ist die Lieferung nach Hause über das Internet viel praktischer. Aus diesem Grund hat hier ebenfalls das Internet gewonnen.

Ein weiterer Punkt, der ebenfalls für das Internet spricht, sind die „Öffnungszeiten“. Beim Einzelhandel kannst du schnell das Problem haben, dass du länger arbeiten musst und es dann nicht mehr zeitnah zum Geschäft schaffst. Dieses Problem hast du beim Kauf im Internet nicht, denn dort kannst du 24 Stunden, 7 Tage die Woche shoppen. Damit hat das Internet jede Menge Vorteile gegenüber dem Einzelhandel!

 

So, nun haben wir dir die beiden Kaufoptionen einer Langhantelablage ausführlich gegenübergestellt. In etlichen Punkten hat eindeutig das Internet gewonnen. Damit du noch eine Übersicht bekommst, haben wir dir die Vor- und Nachteile des Internets nochmals tabellarisch aufgeführt:

Vorteile des Internets:

  • Große Produktauswahl
  • Günstiger Preis
  • Schneller Bestellvorgang
  • 24/7 Shoppingmöglichkeit
  • Einblick in Kundenrezensionen
  • Lieferung direkt nach Hause, kein schleppen

Nachteile:

  • Keine Warenvorführung
  • Nach der Bestellung musst du ein paar Werktage auf das Produkt warten
  • Keine Face-to-Face Beratung

Aus den genannten Punkten können wir dir daher raten, den Kauf deines Hantelständer im Internet abzuschließen. Mit dem Kauf im Internet sparst du dir nicht nur den Anreiseweg und hast damit einen zeitlichen Vorteil, sondern du hast dort auch eine größere Auswahl, einen besseren Überblick über die Produktdetails, einen guten Einblick über die Kundenrezensionen und günstigere Preise.

Außerdem bist du nicht an Geschäftszeiten gebunden und der Hantelständer kommt direkt zu dir nach Hause geliefert. Was willst du mehr? 😉

 

Fazit zum Hantelständer

Ein Hantelständer ist eine wahre Unterstützung für dein Training! Sie ist ein preiswerteres Fitnessgerät, welches du nur noch mit einer Langhantel ergänzen musst. Und dann hast du erst einmal eine gute Grundausstattung um fit zu werden! Eine Langhantelablage ist dabei nicht nur für Anfänger geeignet, sondern ist auch für Profis ein Muss, um das Training zu erleichtern.

Dabei ist es enorm wichtig auf die angemessene Belastbarkeit zu achten, die das Gewicht der Hantel abdeckt. Einige Modelle bekommst du schon im zweistelligen Bereich, wobei bei täglicher Nutzung der Aufwand von dreistelligen Kosten empfohlen wird.

 

Als Kniebeugenständer kannst du auch einige dieser Geräte benutzen, wobei du hier besonders auf die explizite Beschreibung achten oder überprüfen musst, ob die genannten Voraussetzungen erfüllt sind.

Wir raten dir zum Kauf deines Hantelständer im Internet. Hier hast du nicht nur ein zeitliches Ersparnis, sondern du kannst jederzeit shoppen, hast eine größere Produktauswahl, einen günstigeren Preis und du musst das Gerät nicht bis zu deiner Haustür schleppen.

Du solltest dir also eine Langhantelablage kaufen, wenn du gerne mit Gewichten trainierst und deinen Körper definieren willst. Viele Langhantelablagen ermöglichen nämlich in Kombination mit einer passenden Langhantel etliche Übungen, wie Bankdrücken, Kreuzheben und Kniebeugen. Du benötigst nur ein wenig Platz in deinem Eigenheim und dann kann es losgehen. Viel Spaß beim Training, der Sommerbody kann kommen!

Bestseller – Hantelständer

Empfehlung Nr. 1 EEUK Langhantel Ablageständer Hantelständer Kniebeugenständer Bankdrücken, Kurzhantel...
Empfehlung Nr. 2 Train Hard Hantelständer Hantelablage Langhantelständer Paar, geprüfte und zertifizierte...
Redaktion
Letzte Artikel von Redaktion (Alle anzeigen)
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (428 Bewertungen, durchschnittlich: 4,80 von 5)

Letzte Aktualisierung am 22.11.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell