Nicht jeder, der mit Gewichten trainieren möchte, will mit klassischen Hanteln arbeiten, viele entscheiden sich für sogenannte Indian Clubbells. Wer schon einmal alte Fotos der Trimm-Dich-Bewegung gesehen hat, weiß, dass es sich dabei um Fitnessgeräte handelt, die die Form einer Keule haben. Alle, die damit trainieren, schwingen diese Keulen Hin und Her, um die Beweglichkeit des Oberkörpers zu stärken. Die Indian Clubbells sind mit den bekannten Kettlebells zu vergleichen, aber die Keulen sind vielseitiger, wenn es um die Anwendung geht.

Ideal für alle, die im Büro arbeiten

Viele, die jeden Tag im Büro an ihren Schreibtisch vor einem Computerbildschirm sitzen, klagen über massive Probleme mit dem Rücken oder den Schultern. Für alle diese Büroarbeiter ist ein Work-out mit den Indian Clubbells die bessere Wahl als das Training mit den Hanteln. Die Indian Clubbells bieten die Möglichkeit, gleichzeitig neben dem Aufbau der Muskeln auch die Koordination und die Mobilität gezielt zu trainieren. Das sind jedoch nicht die einzigen Vorteile, die die Indian Clubbells bieten. Eine Stärkung der Schultern und mehr Beweglichkeit in den Armen gehören ebenfalls zu den Vorteilen beim Training mit den Keulen. Das Gelenk in der Schulter ist ein sogenanntes Kugelgelenk und bietet damit ein großes Maß an Beweglichkeit. Wer den Aktionsradius noch etwas erhöhen möchte, kann das mit den Indian Clubbells erreichen.

Für viele Sportarten

Passionierte Tennisspieler, leidenschaftliche Handballer und alle, die gerne schwimmen, wissen, wie wichtig es ist, die Schultern ohne Probleme bewegen zu können. Das Training mit den Indian Clubbells hilft dabei, die Schultern beweglich zu halten und damit die Bewegungsfreiheit zu steigern. Auch bei vielen Kampfsportarten ist es von Bedeutung, die Arme, die Schultern und den oberen Rücken fit zu halten. Hier ist die Arbeit mit den Keulen ebenfalls eine tolle Sache. Die Unterarme lassen sich gezielt trainieren und auch die Stabilität des Rumpfes verändert sich zum Positiven beim regelmäßigen Training mit den Keulen. Wer schon länger mit den Keulen trainiert, wird spüren, wie die Übungen die Koordination des Körpers verbessern.

Das Training der Soldaten

Es waren amerikanische Soldaten, die die Indian Clubbells mit nach Europa brachten. Im Handbuch der US-Armee aus dem Jahr 1914 ist zu lesen, dass die Soldaten ihre Übungen mit den Indian Clubbells nicht vernachlässigen sollen. Es ist wichtig, so steht es im Handbuch, mit den Keulen die Anmut, die Körperkoordination und den Rhythmus zu trainieren. Der Fokus des Trainings sollte dabei vor allem auf dem Schulterbereich liegen. Heute ist bekannt, dass das Training mit den Keulen auch für das Herz und den Kreislauf sehr gesund ist.

Fazit

Das Training mit den Keulen ist ideal für alle, die zwar mit Gewichten arbeiten möchten, aber mit klassischen Hanteln nicht so gut zurechtkommen. Als Work-out nach einem langen Tag am Schreibtisch oder auch in der Reha nach einem Unfall oder einem Herzproblem sind die Keulen sehr hilfreich. Sie trainieren ganz gezielt den Oberkörper, stärken die Muskulatur in den Schultern und im Nacken, auch die Oberarme profitieren von diesem Training. Wer eine Schulterverletzung hinter sich hat, kann dank der Keulen wieder mit dem Krafttraining verbringen, ohne sich dabei zu überanstrengen.

Beitragsbild: @ depositphotos.com / g_studio

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (479 Bewertungen, durchschnittlich: 4,83 von 5)

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 15.11.2018 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen